Auf der Suche nach einem Partner-Unternehmen?

Einen Auszug der vielfältigen Angebote an Ausbildungs- und Praktika-Möglichkeiten bietet die Pinnwand. Dieser Bereich wird mit ausgewählten Inhalten sukzessive ausgebaut.

Zur Berufsorientierung bieten Olympiastützpunkte auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Möglichkeiten. Dazu finden z.B. gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe arrangierte Berufsorientierungsseminare statt.

Vorbereitung auf die nachaktive Zeit

Wenn die Zeit des Spitzensports für Dich ein Ende findet, findest Du Unterstützung für den Übergang in die Berufswelt. 

Beim Zukunftsgespräch mit den am aktuellen Wohnort zuständigen Laufbahnberater/innen soll abgeklärt werden, ob konkrete Optionen für die weitere Bildungs- und Berufskarriere bereits bestehen oder gemeinsam erarbeitet werden müssen.

Die Initiative Sprungbrett Zukunft der Deutschen Sporthilfe bietet mit dem Mentorenprogramm und den Bausteinen der Kurzzeit-Praktika und Kennwort-Bewerbung ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen.

Über das Adecco-Athletenprogramm erhältst du Unterstützung bei der Jobsuche in Deutschland oder sogar weltweit bei Unternehmen aus allen Branchen.

Dranbleiben: Weiterbildungs-Partner

Dir werden einige flexible Weiterbildungsmöglichkeiten geboten, mit denen Du z.B. bereits während der Bundeswehr-Zeit wertvolles Wissen und Qualifikationen für die Zeit nach dem Spitzensport gewinnst.

Beispielhaft sei hier Adecco mit kostenlosen E-Learningkursen genannt. Oder die Möglichkeit, Schulabschlüsse flexibel und weitestgehend ortsungebunden bei der Studiengemeinschaft Darmstadt zu erreichen.

Engagieren: Auszeichnung der "spitzensportfreundlichen Betriebe"

Der DOSB, die Sportministerkonferenz (SMK) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeichnen jährlich besondere „Spitzensportfreundliche Betriebe“ aus. Die Bewerbungen (zum Formular) können bis Ende August jeden Jahres in Abstimmung mit dem kooperierenden OSP-Laufbahnberater beim DOSB eingereicht werden. Die Auswahlentscheidung für die Auszeichnung der Unternehmen trifft eine Jury. Jährlich werden 1-3 herausragende Partnerfirmen auf der Bühne der Sportministerkonferenz ausgezeichnet.

unternehmen Aufsteigend Absteigend PLZ Aufsteigend Absteigend Olympiastützpunkte
Hamburger Sparkasse AG, Hanseatischer Sparkassen- und Giroverband 20457
OSP Hamburg/Schleswig-Holstein (Hauptsitz Hamburg)
Aareal Bank AG 65189
OSP Hessen
OSP Rheinland-Pfalz/Saarland (Geschäftsstelle Bad Kreuznach)
Fraport AG 60547
OSP Hessen
INVENSITY GmbH 65189
OSP Hessen
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald 79104
OSP Freiburg-Schwarzwald
Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau 79098
OSP Freiburg-Schwarzwald
Stadtverwaltung Freiburg 79098
OSP Freiburg-Schwarzwald
IHK Leipzig 04109
OSP Leipzig
Sparkasse Leipzig 04105
OSP Leipzig
Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum | Berufliche Schule 17036
OSP Mecklenburg-Vorpommern (Außenstelle Neubrandenburg)
Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH 17034
OSP Mecklenburg-Vorpommern (Außenstelle Neubrandenburg)
Sparkasse Neubrandenburg-Demmin 17033
OSP Mecklenburg-Vorpommern (Außenstelle Neubrandenburg)
SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste Schwerin gGmbH 19055
OSP Mecklenburg-Vorpommern (Außenstelle Schwerin)
Sparkasse Mecklenburg-Schwerin 19053
OSP Mecklenburg-Vorpommern (Außenstelle Schwerin)
Sparkasse Hannover 30159
OSP Niedersachsen
medicoreha Welsink Akademie GmbH 41460
OSP Rheinland
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 55218
OSP Rheinland-Pfalz/Saarland (Geschäftsstelle Bad Kreuznach)
Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach 55543
OSP Rheinland-Pfalz/Saarland (Geschäftsstelle Bad Kreuznach)
Sparkasse Saarbrücken 66117
OSP Rheinland-Pfalz/Saarland (Geschäftsstelle Saarbrücken)
Daimler AG 70327
OSP Metropolregion Rhein-Neckar
OSP Hessen
OSP Stuttgart
OSP Rheinland-Pfalz/Saarland (Geschäftsstelle Bad Kreuznach)

Weitere Inhalte und ausgewählte Partner aus dieser Tabellen-Übersicht werden sukzessive ausgebaut.