Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Karriere­partner

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Hermann Neuberger Sportschule
66123 Saarbrücken

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.500 Studierende in fünf dualen Bachelor- und vier Master-Studiengängen für die Fitness-, Sport- und Gesundheitsbranche. Damit gehört die staatlich anerkannte Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland.

Optimale Gestaltung der sportlichen und beruflichen Karriere

Mit ihrem Studienangebot bietet die Hochschule Spitzensportlern die bestmöglichen Studien- und Rahmenbedingungen. Zum einen durch branchenspezifische Studiengänge, z.B. in den Bereichen Sport-/Fitnessökonomie oder Sport-/Gesundheitsmanagement, die es ermöglichen, auch beruflich in diesen Bereichen Fuß zu fassen.

Zum anderen profitieren die Studierenden im Bachelor-Studium von den Vorteilen eines besonderen Studiensystems. Das duale Studium verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium, das durch kompakte Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich und der Schweiz ergänzt wird. Durch die betriebliche Ausbildung und die praktisch ausgelegten Präsenzphasen wird im Studium ein hoher Praxisbezug geschaffen.

Gleichzeitig bietet die Kombination aus Fernstudium, inkl. Unterstützung durch Tutoren und einem Online-Campus, sowie kompakten Präsenzphasen alle 4-6 Wochen für 2-5 Tage größtmögliche Flexibilität. Die Studierenden bestimmen selbst, wann, wo und wie lange sie lernen. So lassen sich die Lernphasen optimal mit dem Training und Wettkämpfen verbinden. Zusätzliche Unterstützung können Sportler von ihrem Ausbildungsbetrieb erfahren, denn dieser kann bspw. der eigene Verein/Verband sein.

Zahlreiche Spitzensportler schätzen das duale Studium an der DHfPG

Mit diesem flexiblen Studiensystem gelingt die optimale Kombination von Training/Wettkampf und beruflicher Qualifikation. Zusätzlich eröffnet das Studium tolle Perspektiven in einem Markt mit Zukunft. Nach dem Bachelor- ist ein Master-Studium, bspw. im Bereich Sportökonomie, möglich. Zahlreiche Spitzensportler setzen bereits auf die Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule und schätzen die flexible Gestaltung ihrer dualen Karriere.

 

Unsere Laufbahnberaterin hat mir die Vorteile des dualen Bachelor-Studiums für vielbeschäftigte Leistungssportler ans Herz gelegt. Für mich ist das duale Studium an der Deutschen Hochschule eine perfekte Variante, um Sport und Studienabschluss zu kombinieren.“
(Martin Putze, Profibobfahrer, Studierender „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie)

 

Dank der gut aufbereiteten Studienbriefe kann ich eigenständig zu Hause lernen und mir die Zeit so einteilen, wie es für mich am besten passt. So bin ich viel flexibler und kann mein Studium viel leichter mit dem Training und Wettkämpfen verbinden.“
(Daniela Schreiber, Profischwimmerin, Absolventin „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie)

Partnerinstitutionen

Olympiastützpunkte