Universität Paderborn

Universität Paderborn

Karriere­partner

Universität Paderborn
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Die Universität Paderborn orientiert sich an der Leitidee der „Universität der Informationsgesellschaft“. Die starke Informatik und deren Anwendungsfelder sowie die interdisziplinäre Durchdringung vieler Disziplinen durch informationstechnologische Aspekte bilden für diese Ausrichtung zwar eine hervorragende Grundlage; die Hochschule will aber mehr erreichen: Sie möchte die naturwissenschaftlich-technische Entwicklung der Informationsgesellschaft vorantreiben, sie kritisch begleiten, gleichzeitig den Blick für die beständigen Werte unserer Kultur öffnen, aber auch die sich in der Informations- oder Wissensgesellschaft bietenden Chancen nutzen.

Das Lehr- und Forschungsprofil umfasst in den fünf Fakultäten ein breit gestreutes Fächerspektrum in den Geistes-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften. In mehreren Bereichen bietet die Hochschule gestufte Abschlüsse an, in denen die Grade Bachelor und Master vergeben werden. Eine wichtige Rolle spielt in Paderborn das Lehramtsstudium in all diesen Bereichen.

Mit etwa 19.500 Studierenden bietet die Campus-Universität einen überschaubaren Rahmen und gute Studienbedingungen.

Die Universität Paderborn ist "Partnerhochschule des Spitzensports". Damit gibt sie Dir als Hochleistungssportler/in die Möglichkeit, trotz hoher Trainings- und Wettkampfbelastungen Dein Studium erfolgreich zu absolvieren.

Die Universität Paderborn bietet in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Westfalen Kadersportler(inne)n eine individuelle Betreuung an. Das Department Sport und Gesundheit koordiniert die notwendigen Maßnahmen. Mit Angeboten von Laufbahnberatung bis hin zu einer speziellen Studienberatung bzw. -planung sollen die Wege der Förderung beschritten werden.

Darüber hinaus haben studierende Hochleistungssportlern/innen die Möglichkeit, kostenfrei eine Trainingsberechtigung im Gesundheits-Trainingszentrum der Universität Paderborn zu erwerben.

Partnerinstitutionen

Olympiastützpunkte