Polizeiakademie Niedersachsen

Polizeiakademie Niedersachsen

Karriere­partner

Polizeiakademie Niedersachsen
Gimter Straße 10
34346 Hann. Münden

Du bist Spitzensportler/in einer olympischen Sommerdisziplin und interessierst Dich für ein Studium bei der Polizei Niedersachsen? Dann wird Dir hier eine berufliche Perspektive geboten.

Dein Vorteil ist die mögliche Verlängerung der Regelstudienzeit von drei Jahren auf fünf Jahre. Im gestreckten Bachelor-Studiengang kannst Du parallel auf der einen Seite Deinem Leistungssport und auf der anderen Seite Deiner polizeilichen Ausbildung erfolgreich nachgehen. Eine Mitarbeiterin der Polizeiakademie unterstützt Dich als Individualsportler/in bei der Gestaltung und Koordination des Studienverlaufs.

Dir wird diese flexible Studiengestaltung geboten, sofern Du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen liegen vor
  • Zugehörigkeit A-, B- oder C-Kader, Bundeskader oder Landeskader mit positiver Prognose auf den Bundeskader
  • Förderungswürdigkeit wird durch den Olympiastützpunkt Niedersachsen empfohlen
  • Bestandener schriftlicher und mündlicher Einstellungstest
  • Ärztliche Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit

Die Auswahl der Athletinnen und Athleten wird von der Polizeiakademie in Abstimmung mit dem Olympiastützpunkt Niedersachsen getroffen.

Bewerben kannst Du dich sowohl mit Abitur, Fachhochschulreife bzw. gleichwertigem Bildungsabschluss als auch mit Realschulabschluss.

Pro Jahr können bis zu zehn Spitzensportler/innen ihr Studium an der Polizeiakademie beginnen, wobei die Athlet(inn)en mit Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertigem Bildungsabschluss ihr Studium direkt in Nienburg aufnehmen.

Partnerinstitutionen

Olympiastützpunkte